Schülerkonto

Ein Schülerkonto ist ein spezielles Girokonto, das auf die besonderen Bedürfnisse von Schülern abgestimmt ist. Dementsprechend hat es in aller Regel auch andere Konditionen als ein ganz normales Girokonto und unterscheidet sich von einem solchen in einigen Punkten.

Die meisten Banken bieten inzwischen neben verschiedenen Kontomodellen für ihre erwachsenen Kunden auch ein sogenanntes Schülerkonto an. Dabei handelt es sich um ein Girokonto, welches speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse von Schülern ausgerichtet ist und es diesen ermöglichen soll, im kleineren Rahmen bereits frühzeitig den richtigen Umgang mit Geld an sich und natürlich auch einem Konto zu erlernen. Daher ist ein Schülerkonto von seinen Funktionen her meistens relativ einfach gehalten. Es ermöglicht die Grundlagen des Zahlungsverkehrs, man kann auf ein solches also Zahlungen empfangen, Überweisungen durchführen oder auch Bargeld am Automaten abheben. Teilweise ist auch bei einem Schülerkonto schon die Nutzung von Online Banking möglich. Anders als bei einem Konto für erwachsene Kunden ist ein Schülerkonto in aller Regel jedoch Gebührenfrei, was bedeutet das für dieses keine Führungsgebühren bezahlt werden müssen. Beibehalten werden kann dies auch bei erwachsenen Schülern, insofern nachgewiesen wird das sie auch weiterhin kein festes Einkommen haben und Schüler sind. Auch eine Anpassung zu einem Studentenkonto später oder die vollständige Umwandlung zu einem normalen Girokonto ist möglich, damit nicht die komplette Bankverbindung gewechselt werden muss. Ein Schülerkonto wird regulär als reines Guthabenkonto geführt, das bedeutet man kann nicht ins Soll rutschen, weder im Rahmen einer geduldeten Überziehung noch in Form von einem Überziehungsrahmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments