Legitimation

So kann jemand eine mündliche oder auch schriftliche Legitimation erhalten, praktisch eine Beglaubigung oder eine Ermächtigung. Von der juristischen Seite aus betrachtet, ist es eine Vollmacht oder Beglaubigung oder es ist ein Ausweis. Eröffnet jemand ein Girokonto, findet die Legitimation durch das sogenannte PostIdent-Verfahren statt.

Was ist ein PostIdent-Verfahren?


In den letzten Jahren hat das Internet einen mittlerweile grossen Stellenwert eingenommen. Besonders der Bereich der Dienstleistungen und hier das Bankwesen, hat sich angebotemässig verbessert – die Zahl der Direktbanken/Onlinebanken ist stetig gewachsen. Häufig genutzte Angebote der Banken ist das Einrichten lassen eines Onlinekontos. Damit die Eröffnung eines Online-Bankkontos vonstattengehen kann, erfolgt eine Legitimationsprüfung mittels des PostIdent-Verfahrens. Diese wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG.

Wie ist der Ablauf des PostIdent-Verfahrens?

Jedes Kreditinstitut und jede Bank steht in der Pflicht, wenn ein Konto eröffnet wird, eine Identitätsprüfung des Kunden vorzunehmen. In der Bankfiliale geschieht dies durch Überprüfung des Personalausweises oder durch den Reisepass. Die Überprüfung wird durch einen Kundenberater durchgeführt.

Bei einer Online-Kontoeröffnung wird die Legitimationsprüfung durch einen Mitarbeiter von der Deutschen Post getätigt. Hierzu muss sich der Interessent direkt in eine Postagentur oder Postfiliale begeben. Dort kontrolliert ein Mitarbeiter der Post den Personalausweis der betreffenden Person. Dieser überträgt dann alle relevanten Daten vom Personalausweis bzw. Reisepass in ein Formular ein – hier greift ein eigens dafür vorgesehenes ID-Verfahren. Danach prüft der Kunde die Daten und bestätigt mit seiner Unterschrift die Richtigkeit. Wenn das erfolgt ist, bestätigt der Postbeamte noch Mal die Richtigkeit des Formulars mit seiner Unterschrift sowie Poststempel und schickt den kompletten Antrag mit dem PostIdent-Formular zwecks Kontoeröffnung an die Bank, wo das Girokonto eröffnet werden soll.

Ist dieses Verfahren kostenpflichtig und wie funktioniert dies bei Minderjährigen?

Wenn ein Minderjähriger die Legitimation durch das PostIdent-Verfahrens durchführen lassen möchte, ist die Handhabung genau wie bei einer Kontoeröffnung. Lediglich die Eltern müssen der Kontoeröffnung des Minderjährigen zustimmen und somit legitimieren sie sich für den Jugendlichen mit seinen Daten. So nehmen auch sie automatisch am ID-Verfahren durch die Post teil.

Der Legitimatisierungsvorgang des PostIdent-Verfahrens dauert meist nur wenige Minuten und es entstehen für den Kunden keine Kosten. Bis das Konto dann freigeschaltet ist, können zwei bis fünf Werktage vergehen, das ist begründet durch den Postweg.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments