Dauerauftrag

Über einen sogenannten Dauerauftrag ist man als Nutzer eines Girokontos in der Lage, regelmäßig anfallende Überweisungen automatisch abwickeln zu lassen, so dass man nicht mehr an diese denken muss. Die Buchung wird dann zum gewünschten Zeitpunkt und über eine bestimmte Dauer automatisch vorgenommen.
weiterlesen

Direktbank

Direktbanken sind als Bankunternehmen zu verstehen, die ihre Bankgeschäfte ohne ein dazugehöriges Filialnetz anbieten, jedoch gleichen, bankaufsichtsrechtlichen Bestimmungen unterliegen.
weiterlesen

Dispositionskredit

Der Dispositionskredit, kurz auch einfach nur Dispo genannt, ermöglicht es Bankkunden nach einmaliger Beantragung einen dauerhaften Kreditrahmen von ihrem Konto aus zu nutzen. Sie sind also in der Lage ihr Konto zu überziehen wenn nötig und müssen dies nicht jedes Mal erneut beantragen.
weiterlesen

Duplikatsauszug

Bei einem Duplikatsauszug handelt es sich um die erneute Beurkundung einer oder mehrerer Kontobewegungen, für die bereits zuvor ein Kontoauszug ausgestellt wurde. Es wird also ein Duplikat eines Auszuges erstellt, dass (anders als eine Kopie) in gerichtlichen und amtlichen Prozessen bzw. Verfahren als Beweismittel uneingeschränkt zugelassen ist.
weiterlesen

Durchschnittssaldo

Banken und Kreditinstitute berechnen wichtige Grundlagen (zum Beispiel den möglichen Überziehungsrahmen oder die Kreditwürdigkeit) anhand des sogenannten Durchschnittsaldos. Dieser ergibt sich anhand einer klaren Berechnungsgrundlage aus dem durchschnittlichen Kontoguthaben der Berechnungsperiode.

So errechnen Banken den Durchschnittssaldo

weiterlesen