Bankleitzahl

Die Bankleitzahl ist eine Reihe aus Zahlen, welche dazu dient Banken zu identifzieren. Jede Bank hat hierbei ihre eigene und einmalige Bankleitzahl, anhand von der bei Überweisungen und anderen Transaktionen erkannt werden kann, bei welcher Bank sich ein Konto befindet.

Jede Bank und jedes Kreditinstitut welches sich am Markt befindet hat auch eine sogenannte Bankleitzahl. Hierbei handelt es sich praktisch um eine Art Kennziffer, die aus einer Zahlenfolge besteht. Jede dieser Zahlenfolgen ist dabei einmalig, so dass man anhand der Bankleitzahl, kurz BLZ, problemlos erkennen kann, bei welcher Bank sich ein Konto befindet. Daher braucht man, um Überweisungen durchühren zu können oder selbst Geld erhalten zu können jeweils neben der entsprechenden Kontonummer auch die Bankleitzahl der Bank. Anhand dieser beiden Zahlen in Kombination können Transaktionen dann problemlos zugeordnet und durchgeführt werden. Inzwischen ist die Bankleitzahl alleine für sich bei Überweisungen allerdings nicht mehr ganz so gebräuchlich. Man überweist nun, indem man eine SEPA Überweisung oder eine SEPA Lastschrift nutzt. Hierbei werden neben der Kennung des jeweiligen Landes und einer individuellen Kennzahl zum Kontoinhaber die Bankleitzahl und die Kontonummer miteinander verbunden. Auch hier spielt die Bankleitzahl also eine tragende Rolle, jedoch nicht mehr alleine für sich stehend.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei