Auslandszahlung

Auslandszahlungen sind solche Zahlungsvorgänge, die die Grenzen des Landes, in dem sich das Konto des Auftraggebers befindet, verlassen. Sie werden aus Gründen der Effizienz vorrangig bargeldlos durchgeführt. Es ist zwischen innereuropäischen und außereuropäischen Auslandszahlungen zu unterscheiden, da letztere besonders reguliert und entsprechend aufwendig sind.


Unter dem Begriff der Auslandszahlung werden sämtliche Zahlungsvorgänge (z. B. in Form einer Überweisung) zusammengefasst, die über Landesgrenzen hinausgehen. D. h. der Auftraggeber einer Zahlung veranlasst die Übersendung von Geld oder anderen Finanzmitteln ins Ausland. Auslandszahlungen sind deshalb Teil des internationalen Zahlungsverkehrs. Sie vollziehen sich nicht zwischen zwei Wirtschaftssubjekten, die sich im selben Land befinden, sondern zwischen Wirtschaftssubjekten in verschiedenen Ländern. In der Praxis unterscheiden sich Auslandszahlungen vor allem danach, in welches Land sie gerichtet sind. So unterliegen Zahlungen ins europäische Auslands weitaus weniger Vorschriften als solche, die Europa oder die Grenzen des Euroraums verlassen. Für Konsumenten stellen sich innereuropäische Auslandszahlungen durch die flächendeckende Einführung des SEPA-Systems (Single Euro Payments Area, deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) nicht anders dar als inländische Zahlungsaufträge. SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften werden genauso schnell und zu den gleichen Konditionen erledigt, wie Zahlungen innerhalb Österreichs (ein bis zwei Geschäftstage). Auch die verwendeten Masken sind seit Februar 2016 identisch. Auslandszahlungen, die Europa verlassen, unterliegen hingegen zahlreichen Restriktionen und Sonderregelungen. So müssen etwa weitreichende Meldepflichten beachtet werden. Außerdem erheben Banken üblicherweise hohe Gebühren für diese Art von Auslandszahlungen. Hinzu kommt, dass allein die Angabe der IBAN nicht ausreicht. Vielmehr müssen zusätzlich die genaue Adresse des Zahlungsempfängers, die eigene Adresse und weitere Daten angegeben werden. Außereuropäische Auslandszahlungen können bis zu sieben Bankarbeitstage in Anspruch nehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei